· 

Schumannfrequenz - der Klang der Schöpfung

Artikel von A.Sophia Löffler

Die Ionosphäre bildet eine Glocke rund um die Erde und wird von dem Magnetfeld der Erde erzeugt. In dieser Glocke schwingt die Schumannfrequenz (SMF) und sie schwingt derzeit immer lauter, was soviel bedeutet, dass künstliche Frequenzen übertönt werden wollen.

 

Schaue auf die obige Grafik. Wie wunderbar ist das?

 

Juchuuu! Der Kosmos ruft! :)

 

Dabei bleibt die Schumann-Frequenz generell auf 7.83 Hertz, aber die Amplitude, die Lautstärke verändert sich. Am 02. 07. 2020 stieg die Amplitude über 90 Hertz. Seit der Aufzeichnung der Schumann-Frequenzen ist dies Geballtheit noch nie dagewesen.  Wir leben in biblischen Zeiten!

 

Und was hat das nun mit uns Menschen zu tun?    Wir schwingen mit! :)

 

Dieses Blog-Thema als Video

Zusammenhang zwischen SMF und dem kollektiven Aufstieg

Kendra ist eine amerikanische Psychologin, die sich mit der Schumannfrequenz und den neurologischen Auswirkungen auf unser Gehirn beschäftigt. Diese Video wurde von mir auf deutsch übersetzt.

Ich kann es wirklich sehr empfehlen!

Textauszug aus Kendra´s Vortrag:

 

"Gamma-Hirnwellen, die mehr als doppelt so hoch sein können, wie die hohen Beta-Hirnwellen, die in dem erregten Zustand im Gehirn messbar sind. Gamma-Wellen sind nicht von der Angstzentrale „Amygdala“ gesteuert, der Überlebensstrategien einschaltet, (=Betha-Wellen) sondern korrelieren mit einer Art des Überbewusstseins und einem Bewusstsein, das geprägt ist von Liebe, Mitgefühl, Freude und Dankbarkeit.

 

Während die Erde ihre Metamorphose durchläuft, transformieren auch wir Emotionen. Vielleicht befinden wir uns derzeit noch deshalb in einer emotionalen Intensität mit hoher Beta-Hirnwellen-Aktivität?

 

 

 

Bevor wir in ein neues Bewusstsein eintreten, ein neues Bewusstsein gebären und unser Gehirn mit Gamma Wellen durchflutet wird, muss  nicht vorher unser Nervensystem aufgerüstet werden, damit unsere Wahrnehmung und unser Realitätsbewusstsein erweitert wird?

 

Gamma-Hirnwellen stellen ein Gleichgewicht zwischen der linken und rechten Hemisphäre her. Ein Gleichgewicht zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen Wir werden eins und sind in perfekter Ausgewogenheit und Harmonie. Vielleicht stehen wir kurz vor einem großen kollektiven Quantensprung?

 

Anders gesagt, befinden wir uns gerade in einem Initiationsprozess. Denn ist eine Initiation nicht schließlich ein Ritus des Übergangs von einer Phase zur anderen? Vielleicht hilft uns die Erde dabei, den Schleier zu lüften, was uns wiederum dazu führt, dass unsere Energie beschleunigt wird und uns in die Lage versetzt, unsere wahre göttliche Natur zu erkennen, zu erkennen, dass wir spirituelle Wesen sind, die eine menschliche Erfahrung machen, dass wir hier sind, mit im Himmel abgeschlossenen Verträgen, die uns beim Aufstiegsprozess helfen. Vielleicht erkennen wir unsere wahre Natur. Schließlich werden wir als kollektives Bewusstsein von einem Bewusstseinszustand des Überlebens in einen Zustand des Gedeihens übergehen." Zitat Ende

 

Alcyone unsere Muttersonne

Bevor ich auf die Schumann-Frequenz (SMF) zurückkomme, möchte ich euch ein größeres Bild aufzeigen, um die derzeitigen Vorgänge im Kosmos besser zu verstehen.

 

Quelle Video von W.Wiedergut: der heilige Gral:

 

"Unser Sonnensystem ist angebunden an einem größeren Sonnensystem. Nämlich an der Zentralsonne, die sich im Sternbild der Plejaden befindet. Alycone ist der Name unserer Zentralsonne.

 

Die Plejaden und Alycone sind ein Anker für 12 solare Sonnensysteme. Unsere Sonne mit ihren 8 für uns sichtbaren Planeten, der neunte, der zwischen Mars und Jupiter gewesen sein  könnte und nun als Astaroidengürtel in Brüche liegt, wie gesagt unsere 8 Planeten mit unserer Sonne bildet 1 Spiralarm des 12 strängigen Zentralsonnenuniversums Die Sonne mit ihren Planeten bilden einen Arm.

 

Die Zentralsonne speist uns mit ihrer Energie und ist natürlich auch für unsere Bewusstseinsentwicklung verantwortlich. Sie beherbergt die große Akasha Chronik, das Gedächtnis unseres Universums, wo alle Vorgänge, Gedanken, Bilder und Vergangenheit – Gegenwart und Zukunft aufgezeichnet sind.

 

Lange Zeit befand sich unser Planet in einer „nicht Zeit“, also in einer Warteposition, aufgrund von Einflüssen der Dunkelmächte. Nun, wahrscheinlich durch die Hilfe von den lichten Kräften, bewegen wir uns in den Photonengürtel – dem Lichtnebel - von ALCYONE. Alles Künstliche bricht allmählich durch die intensiven Töne der Alcyone zusammen.

 

Seit 2012 sind wir mit dem Pleyandischen Strahl vernetzt durch das Einschalten des Photonenrings.

 

Wenn du an Bilder des Photonengürtels und der Alcoyne interessiert bist, bitte googlen. (Du weißt die Bildrechte!) Bilder sagen meist mehr aus als 1000 Worte.

 

Mit dem Eintreten in diesen Photonenring oder -gürtel werden sich unsere Zellen nach und nach an die ursprüngliche DNA zurückerinnern."

 

OM - die heilige Silbe

 

Die Schumannfrequenz von 7,83 Hertz entspricht der Frequenz der OM -Silbe.
Eine magische Zahl, die 7,83 Hertz.

 

Das Om ist die heilige Silbe und repräsentiert den Urklang der Schöpfung, die Essenz der Veda. Viele hinduistische Traditionen lassen das Om als AUM erklingen -

Das Alphapet der Upanishaden  beginnt mit A und endet mit M und symbolisiert so den Anfang und das Ende von allem was ist  und kann als ein kosmischer Zyklus von allem was ist verstanden werden.

In den Veden wird das Om mit 7,83 H beschrieben – diese Frequenz harmonisiert mit den Alpha- und Theta- Wellen unseres Gehirns. Siehe Grafik oben.

 

Wie macht sich das bemerkbar? Mit dem immer lauteren Klingen der SMF von 7.83 Hertz.

 

Es macht demnach keinen Sinn, wenn die SMF steigen würde – oft herrscht hier ein großes Missverständnis, wie gesagt, es ist nur die Lautstärke, die sich verändert.

 

Gibt es wirklich einen Anstieg der Schumann Resonanz?

Nach dem Herzmathematischen Institut möchte die SMF mit unseren Herzen in Resonanz gehen. Jede paar Minuten oder Sekunden, das kann ich nicht so genau sagen, sollen unsere Herzen – weltweit mit den lauten Tönen der SMF abgeglichen werden.

 

Das macht diese Erkenntnis so wertvoll und essentiell. Das Herz und der Herzschlag von Mutter Erde schlagen den gleichen Rhtymus.

 

Das Herz ist der Schlüssel im Erweckungsprozess der Menschheit. Durch vermehrte Sonnenstürme, die sich durch Vulkanausbrüche und erhöhter Gewitterbildung auf unserer Erde bemerkbar machen, werden Subfrequenzen ausgesendet und lassen die Erde wie eine Glocke schwingen. Diese Subfrequenzen sehen wir in den SMF-Aufzeichnungen, wo die Amplituden in regelmäßigen Abständen bis zu 90 Hertz ausschlagen.

 

Wir können das als ein sehr außergewöhnliches, kosmisches Ereignis betrachten. Unsere Zentralsonne lässt die Erde lauter klingen. So werden künstliche Frequenzen übertönt. Die Zentralsonne unterstützt uns kräftig dabei, das wir uns von niederfrequenten Manipulationen befreien. Ein kollektiver Läuterungsprozess ist eingeleitet worden.

Zum ersten Mal seit 13.000 Jahren (ist ein halbes platonisches Jahr)  findet - ja ein im wahrsten Sinne des Wortes - ein biblisches Ereignis statt und wir sind genau deshalb in diese Zeit inkarniert, um den Inkarnationskreislauf auf der 3 Dimensionalen Ebene aufzubrechen.

 

Die Mehrheit der Menschheit möchte weiter gehen im kosmischen Kreislauf hin zur Muttersonne Alcyone. Wir befinden uns gerade jetzt und in den nächsten Tausenden von Jahren auf einer Reise zur schwingungshöheren Sphären Richtung Zentralsonne.

 

 

Das Herz ist der Schlüssel zum Aufstieg

Die SMF war die erste Frequenz, die die Forscher gefunden haben. Es sind aber noch 7 weitere Frequenzen, die mit unserem Chakrensystem in Einklang schwingen.  Im Internet kursieren viele Informationen über SMF und der Aktivierung des 3 Auges. Ich glaube es war Dieter Broer. der die Meinung vertritt, dass das Anhören einer CD mit der Frequ von 7.83 H mit verbunden Augen die Zirbeldrüse aktiv solle.

Om – 7,83 Hz aktiviert das 3. Auge. Ja, über kurz oder lang schon, aber...

 

Aber laut dem Herzmathematischen Institut wird mit der SMF das Herzbewusstsein aktiviert. Und das macht auch Sinn. Ohne einer Herzöffnung das 3 Auge zu aktivieren, könnte so manch böse Überraschungen bringen.

 

Ist das Herz geläutert und Yin und Yang versöhnt auf der Herzebene versöhnt – also in die Heilung gebracht, dann aktivieren sich die geistigen Chakras von selbst. Wir haben großes Glück, dass uns Mutter Erde dabei unterstützt.

 

Mit eisernen Willen kommen wir nicht mehr weiter – die Kraft des eisernen Willens ist eine männliche Kraft und Qualität. Wir leben in einer Zeitqualität, wo die weiblichen Anteile erlöst werden, so dass beide Pole wieder gemeinsam schwingen können und die heilige Hochzeit vonstatten gehen kann. Die Erlösung des weiblichen Pols bewirkt einen Aufstieg in die nächst höheren Dimensionen. Dieses sehr wichtige Thema wird in meiner Video Serie Mysterium Frau tiefgehender behandelt.

 

Mit Brachialeinwirkung auf das 3. Auge kann keine Heilung auf Herzebene passieren. Es sollte demnach nicht voreilig herummanipuliert werden.

 

Aber was können wir tun um den Erweckungsprozess zu fördern? Gerade in einer Zeit, wo die manipulativen Kräfte mit aller Gewalt diesen verhindern wollen?

 

Was kann ich tun, um mich in Mutters Herzschlag einzuschwingen?

Ganz einfach :)

Regelmäßige Aufenthalte in der NATUR

Waldbaden:
Aufsuchen von Bäumen – Siddharta – Die Bäume sind Übersetzer der niederfrequenten Schwingung von Mutter Erde. Das bedeutet, dass diese Frequenz für uns Menschen in menschengerechter Form aufbereitet werden, um sie leichter integrieren zu können – sanft und behutsam werden wir in Resonanz geführt. Achte jedoch auf Sendemasten in deiner Umgebung. Sie stören diesen Prozess.
Sonnenbaden:
Sonnenlicht stärkt das Immunsystem.
Mondbaden:
Die Qualität der Mondin ist polarisiertes Licht – gefiltertes Licht, das die rechte Himisphäre aktivert und stärkt. So harmonisieren sich beide Gehirnhälften – ist Voraussetzung für Heilung.
Wasserbaden:
Das fließende Wasser klärt die Emotionen.
Stilles Wasser besänftigt die Emotionen.

 

Mond und Wasser stärkt die weilbliche Kraft.

Nach einem Gewitter ist ein guter Zeitpunkt in die Natur zu gehen.

 

Zusammenfassung

Mit dem Eintritt in den Photonengürtel kann ein kollektiver Aufstieg gewährt werden. Vor allem, wenn sich der Mensch bewusst entscheidet, den Inkarnationskreislauf auf der niedrigen 4-D/3D Ebenen zu verlassen.

Die Muttersonne Alcyone gibt uns massive Impulse und schubst uns in eine Bewusstseinsmatrix außerhalb von Krieg, Leid und Schmerz.

 

Wir haben nichts weiter zu tun, als uns dieser kosmischen Ereignisse HINZUGEBEN!

 

Noch befinden sich viele Menschen in einem Angstzustand, der im Gehirn als Beta-Wellen dargestellt wird (30 H). Wenn du dich jedoch diesen Transformationsprozess, der von der Sonne eingeleitet wird, stellst, werden alle alten Traumata und Verletzungen auf seelischer Ebene geheilt sein.

Der Prozess des Aufstiegs bewirkt, dass Menschen allmählich in einen anderen Bewusstseinszustand treten, der im EEG als Gamma-Wellen darstellbar ist.

 

Zukünftig wird unser Leben von Liebe, Mitgefühl und Lebensfreude getragen sein.

 

Durch regelmäßige Aufenthalte in der Natur fördern wir diesen Prozess des Aufstiegs. Wir schwingen als Einheit. Dieses Bewusstsein wird unsere Art des Lebens wahrlich verändern.

 

Lass uns miteinander auf die Reise gehen!

 

Wir leben in biblischen Zeiten.

 

Danke für deine Aufmerksamkeit!

 

In tiefer Verbundeheit,

 

Andrea Sophia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0